Jetzt gratis Geschenk sichern* - Vorteilscode: GESCHENKWV

Einlösebedingungen

*Sie erhalten das Geschenk ab einem Mindesteinkaufswert von 45 € einmalig bei einer Bestellung bis zum 16.06.2024. Keine Barauszahlung. Die Aktion ist nicht übertragbar und kann nicht in Verbindung mit anderen Aktionen oder bei Kooperationspartnern eingelöst werden. Die Vorteilsnummer muss bei der Bestellung angegeben werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen Ihr Geschenk nicht auf bereits getätigte Bestellungen gewähren können. Nur so lange der Vorrat reicht!

logo

Handgelenkbandagen

19 Artikel
Sortieren nach

Handgelenkbandagen - häufige Fragen

Für was braucht man Handgelenkbandagen?

Ob am Arbeitsplatz, bei der Hausarbeit oder beim Sport - das menschliche Handgelenk muss im Alltag ständig Höchstleistung bringen. Handgelenkbandagen können helfen, das empfindliche Gebilde aus Knochen, Knorpeln, Sehnen und Muskeln bei starker Beanspruchung vor Überlastungserscheinungen und Verletzungen zu schützen.

Am häufigsten kommt es während der Arbeit zu Überlastungen des Handgelenks. Hier führen vor allem über einen langen Zeitraum ausgeübte gleichförmige Bewegungen zu einer Schädigung des Gelenks. Typische Beispiele sind das Tippen am PC, das Arbeiten am Fließband oder das Bedienen von Maschinen. Auch eine permanente Vibrationsbelastung, wie sie beispielsweise bei der Arbeit mit Kettensägen vorkommt, kann auf Dauer zu Schäden an dem filigranen Gelenk führen. In all diesen Fällen ist es sinnvoll, durch das Tragen von passenden Handgelenkbandagen schmerzhaften und bewegungseinschränkenden Beschwerden wie Arthrose, Sehnscheidenentzündungen oder Karpaltunnelsyndrom vorzubeugen.

Ein weiteres Einsatzgebiet für Handgelenkbandagen ist der Sport. Denn bei einigen Sportarten wie Golf, Tennis oder Volleyball kommt es zu einer starken Belastung des Handgelenks, die sich auf Dauer zum Beispiel in einer Sehnenentzündung (Tendinitis) bemerkbar machen kann. Darüber hinaus besteht beim Sport die Gefahr, dass es durch unglückliche Bewegungen oder eine Gewalteinwirkung von außen zu einer Überdehnung oder einem Riss von Sehnen oder Frakturen der Handgelenksknochen kommt. Das Tragen von Handgelenkbandagen stabilisiert das Gelenk, verhindert eine Überstreckung und senkt das Risiko für Brüche.

Neben der vorbeugenden Nutzung lassen sich Handgelenkbandagen auch gut zur Behandlung bestehender Erkrankungen oder Verletzungen verwenden. Hier haben die Schoner den Zweck, das Gelenk möglichst ruhigzustellen und so den Heilungsprozess von Entzündungen oder Frakturen zu begünstigen. Zudem reduzieren sie die Schmerzen, da diese häufig bei Bewegung auftreten, die durch die Bandagen eingeschränkt, aber nicht vollständig unterbunden wird. Die häufigsten Indikationen für Handgelenkbandagen bei Erkrankungen oder Verletzungen sind Verschleißerscheinungen wie Arthrose, rheumatische Arthritis, Sehnenscheidenentzündung, Karpaltunnelsyndrom, Verletzungen der Sehnen, Prellungen und Fakturen.